5 Tipps für straffe Haut und eine knackige Figur

Hurra, der Sommer ist da!!! – Oder eher “oh Schreck”??? Nahe zu 9 Monate lang sehnen wir uns nach der heißen Jahreszeit. Sommer, Sonne, Urlaub, Strand oder Freibad… Die Tage werden länger und die Röcke und Hosen kürzer. Doch nicht jeder zeigt gerne Haut in den heißen Tagen des Jahres. Der Grund: Hässliche Dellen, Falten und Cellulite… alles, aber keine straffe Haut.

Fast jede Frau wünscht sich eine glatte und straffe Haut, die in jedem noch so kurzen Rock und vor allem auch im Bikini immer top aussieht. Da haben diese unschönen Unförmigkeiten natürlich nichts zu suchen.

Für viele heißt es deshalb bereits im Frühjahr:

Pfunde loswerden und die Haut bis zum Sommer noch ein wenig straffen.

Die Medien vermitteln besonders uns Frauen tagtäglich sogenannte Schönheitsideale. Models mit perfekt straffer Haut, keinem einzigen Makel sollen unsere Vorbilder sein. Dabei sind die Bilder ALLER Models und Berühmtheiten nachträglich mit Bildbearbeitungsprogrammen perfektioniert worden, bevor wir sie zu Gesicht bekommen. Wie dem auch sei, es gibt tatsächlich ein paar Tricks, wie ihr eure Haut straffen könnt.

Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5 6

Straffe Haut mit diesen 5 einfachen Tricks
1. Ernährung und Trinken
Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist das A und O wenn du lästige Cellulite endlich loswerden und dein Bindegewebe stärken möchtest. Diäten sind in diesem Zusammenhang keine Lösung. Eher solltest du deine Ernährung umstellen. Hydratisiert zu bleiben ist der wichtigste Grundstein beim Kampf gegen Cellulite. Achte darauf, dass du ausreichend Wasser trinkst, denn nur so werden unnötige Schlacke aus deinem Körper gespült.

Tipp:Trinke zuckerfreien Eistee.

Zuckerfreien Eistee kannst du ganz leicht selber zubereiten und im Sommer ist er eine echte Erfrischung.

Gieße dazu einfach Grünen Tee auf und lasse ihn abkühlen. Serviere ihn am Besten mit Eiswürfeln… Et voilà!

Grüner Tee senkt den Cholesterinspiegel und enthält hochwirksame Polyphenole. Diese Polyphenole regulieren den Blutdruck und kurbeln zudem die Fettverbrennung an. Außerdem hilft Grüner Tee deinem Körper dabei überschüssige Flüssigkeit zu transportieren. Grüner Tee enthält übrigens auch Vitamin C, welches deiner Haut dabei hilft, sich zu regenerieren und das Stütz- und Bindegewebe zu stärken.

Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5 6

2. Wechsel-Duschen
Abwechselnd kalt und warm zu duschen ist ein absolutes Wundermittel für eine glatte und straffe Haut. Dusche hierbei deine Beine eiskalt ab, an den Füßen beginnend und dich nach oben arbeitend. Nach ein paar Minuten wiederholst du das ganze mit warmem Wasser. Diese Methode führt dazu, dass die Durchblutung in deinem Gewebe angeregt wird. Diesen uralten Großmutter-Trick haben sogar die Stars für sich entdeckt und nutzen ihn, um jünger und frischer auszusehen.

Besonders nach einem anstrengenden Workout, ist eine kühle Dusche für deine Beine eine absolute Wohltat. Deine Venenwände ziehen sich dadurch zusammen und gewinnen wieder an Spannkraft.

Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5 6

3. Ausreichend Bewegung
Natürlich bekommst du nicht alleine durch ausreichend Flüssigkeitsaufnahme, Ernährungsumstellung und Wechselduschen eine straffe Haut. Auch Bewegung muss sein. Wenn du dich nicht ausreichend bewegst, erschlafft dein Bindegewebe, wodurch Cellulite und Co. erst recht begünstigt werden. Keine Angst, du musst jetzt nicht die Über-Sportskanone sein und kilometerweise Marathon laufen. Auch kurze intensive Workouts und Bauch-Beine -Po-Übungen führen bereits zu Ergebnissen.

Tipp: An heißen Tagen: Schwimmen gehen

Gerade bei Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke zieht es uns ganz automatisch in Freibäder und an Seen. Verbinde das schöne mit dem nützlichen und gehe schwimmen. Schwimmen fördert den Lymphfluss und das kühle Nass sorgt gleichzeitig für einen Temperaturausgleich in deinem Körper. Dadurch verbrennst du zusätzlich Kalorien und kommst einer knackigen Figur immer näher.

Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5 6

4. Massieren und Peelen
Eine straffe Haut kann nur durch gute Durchblutung aufrechterhalten werden bzw. erst entstehen. Du kannst die Durchblutung des schlafferen Gewebes ganz einfach anregen: Nämlich durch Massagen und Peelings. Wenn du etwas kräftiger massierst, erreichst du auch tiefer liegende Hautpartien. Idealerweise kombinierst du beides. So schlägst du zwei Fliegen mit einer klappe und erhältst einen doppelt positiven Effekt. Du sorgst nicht nur dafür, dass dein Bindegewebe wieder besser durchblutet wird, sondern bereitest deine Haut gleichzeitig für die Pflege danach vor.

Tipp: Selbstgemachtes Peeling

Statt einige Euro in Drogeriemärkten auszugeben, kannst du dein Peeling auch ganz einfach und schnell selbst machen.

Vermenge hierfür einfach etwas Öl mit zum Beispiel Kaffeesatz oder Meersalz. So erhältst du ein Bio-Peeling ohne Zusatz- und Parfümstoffe. Für die Variante mit Kaffeesatz spricht zudem, dass Koffein ein wahrer Abnehmburner ist, der nicht nur durch das Trinken die Fettverbrennung ankurbelt.

Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5 6

udemy course download free

5. Die richtige Pflege
Die Haut ist unser größtes Organ und sollte deshalb auch gut gepflegt werden. Versorge deine Haut auch von außen immer ausreichend mit Feuchtigkeit, so bleibt sie strahlend und schön. Besonders im Sommer solltest du deiner Haut deshalb eine extra Portion Pflege gönnen. Achte darauf, dass du sie immer schön eincremst, so schützt du sie vor Austrocknung und dein Hautbild wirkt insgesamt straffer und glatter.

Tipp: Achte auf die richtigen Pflegeprodukte

Wusstest du, dass alles was du auf deine Haut aufträgst bis in den Organismus transportiert wird? Nein? – Dann weißt du es jetzt! Gerade weil das so ist, solltest du behutsam auswählen, was du deiner Haut an Pflegeprodukten zumutest. Vermeide möglichst künstliche Zusatzstoffe. Was gut riecht muss nicht zwangsläufig auch gut für deine Haut sein!

Probiere diese Tricks und Tipps aus und du wirst schon bald die ersten Ergebnisse feststellen! Und dann heißt es wirklich “Hurra, der Sommer ist da!”

admin